Dokomi Convention Eröffnung
Anime,  Fotografie,  Mode und Cosplay

Die Faszination von Anime Conventions

Als ich 2014 auf meine erste Convention gegangen bin war das eine völlig neue Welt die sich mir öffnete. Mit 3 Freunden die ich bislang nur über das Internet kannte ging es nach Düsseldorf zur Dokomi. Eigentlich wusste ich auch gar nicht so genau was mich dort erwartet. Aber egal, allein die Aussicht darauf ein schönes Wochenende zu verbringen war verlockend genug.

Seit dem versuche ich wenigstens einmal pro Jahr in diese ganz spezielle Atmosphäre einzutauchen. Auch Truudy, die anfangs der ganzen Sache gegenüber eher skeptisch war freut sich jedes Mal aufs Neue darauf die nächste Con zu besuchen.

Im Jahr 2020 sieht es zwar düster aus für das Convention Jahr, aber gerne blicken wir für euch zurück und freuen uns umso mehr wenn wir das alles gemeinsam überstanden haben!

Was ist eine solche Convention denn überhaupt?

Zugegeben, es ist auch heute noch gar nicht so einfach jemandem der nichts mit der Thematik zu tun hat zu erklären was ich da mache und warum das so toll ist. Eine Convention ist einfach eine ganz eigene Welt. Ich würde behaupten in vielen Belangen erlebt ihr dort eine bessere Welt. Nirgends sonst geht es so friedlich und offen zu.

Man kann das vllt für einen Außenstehenden mit einem Festivalwochenende vergleichen. Da hatte ich auch immer das Gefühl, dass ich die normale Welt verlassen habe. Nur dass alles etwas ruhiger zu geht und ich, glücklicherweise, die Dusche in meinem Hotel genießen darf.

Diese Conventions gibt es mittlerweile eigentlich in jeder größeren Stadt. Oftmals sind es kleine Veranstaltungen mit maximal 200 Teilnehmern. Diese finden dann auch eher in kürzeren Abständen mehrmals pro Jahr statt. Darüber hinaus gibt es aber auch einige Großverantstaltungen mit mehreren zehntausend Besuchern die einmal im Jahr stattfinden. Gerade diese großen Cons versprühen diese besondere Magie.

Cosplay und Lolita Mode

Einfach gesagt treffen sich dort Fans der Japankultur. Es dreht sich vieles um die Welt der Manga und Anime, aber auch Themen japanische Musik und vor allem Mode spielen eine wichtige Rolle. Viele Teilnehmer sind auch große Cosplay Fans. Dabei verkleiden sie sich und schlüpfen in die Rolle ihrer Lieblingscharaktere.

Yoshino Cosplay Date A Live 2

Die soziale Komponente, sich einfach mal mit ganz vielen Gleichgesinnten zu treffen oder die oft über ganz Deutschland verteilten Freunde wieder zu sehen, ist für viele Teilnehmer die Hauptmotivation. Aber sich einfach die vielen teils unglaublich aufwendigen Cosplays anzuschauen lohnt sich immer wieder.

Nicht nur Cosplayer treffen sich auf den Cons. Viele Lolitas nutzen die Events sich dort zu treffen. Für die recht kleine deutsche Szene bieten sich diese einfach an.

Sweet Lolita Dokomi

Ihr möchtet mehr zum Thema Lolita Mode erfahren? Dann schaut in diesen Artikel: Lolita Mode – unser Guide

Merchandise und Kunst

Dazu kommt die Möglichkeit bei den vielen anwesenden Händlern das in Deutschland oft sehr schwer zu bekommende Merchandise zu kaufen. Das sind zum Beispiel die Figuren zu den Anime Charakteren aus Japan. Der künstlerische Aspekt darf aber auch nicht fehlen. Die Szene ist wahnsinnig kreativ, das zeigen die ewig langen Künstlermeilen, in denen kleine und große Künstler ihre Werke präsentieren und zum Verkauf anbieten.

Good Smile Company Scale Figur Accel World Kuroyukihime

Alle Infos zu den Figuren-Veteranen von der Good Smile Company findet ihr hier: Good Smile Company – der Figurenspezialist

Jede Menge Kultur

Für gute Laune und Abwechslung sorgen außerdem Showacts, Konzerte, Autogrammstunden, Vorträge und viele Workshops. Je nach Größe der Convention habt ihr die Chance japanische Künstler zu sehen, die es sonst nicht hier her verschlägt. Die Konzerte sind immer ein Highlight und der Saal entsprechend schnell gefüllt!

Kaori Oda Connichi Kassel Konzert

Auch die genannten Vorträge und Workshops sind immer spannend. Dort lernt ihr Japan besser kennen oder bekommt spannende Einblicke in Otakuszene. Ich nehme immer wieder gerne an den Fotografie Workshops teil, da man dort einiges an Wissen und Ideen mitnehmen kann. All diese Dinge sind im Eintrittspreis bereits enthalten.

Connichi AMV Contest

Die Connichi bietet immer Samstag Spätabends ein ganz besonderes Highlight. Der AMV-Contest ist jedes Jahr wieder der Wahnsinn! AMV bedeutet Anime Music Video und in diesem Wettbewerb treten extrem kreative Köpfe an, die aus einem Lied und Szenen aus einem oder mehreren Anime ein Musikvideo bauen. Dabei sind die Szenen perfekt auf das Lied, die Stimmung. die Message und natürlich den Beat abzustummen.

Für die Dokomi möchte ich an dieser Stelle noch als Highlight die jährliche Charakterversteigerung erwähnen. Hier können Cosplayer für Geld ersteigert werden. Genauer gesagt ersteigert ihr euch etwas Zeit mit den Cosplayern, die ihr zum Quatschen, gemeinsam herumhängen oder Fotos machen nutzen könnt. Das tolle ist, das gesammelte Geld wird jedes Jahr für einen guten Zweck eingesetzt. Dabei kommen durchaus beachtliche Summen zusammen.

Essen und Party

Das ist immer noch nicht alles. In den letzten Jahren wird auch immer mehr für das leibliche Wohl gesorgt. Auf der Connichi konntet ihr im letzten Jahr beispielsweise eine Vielzahl japanischer Köstlichkeiten und Delikatessen ausprobieren. Gefeiert wird auch ganz gerne. Hier blieb mir vor allem die Disco der Dokomi in Erinnerung, die immer sehr viel Spaß gemacht hat. Für diejenigen die tatsächlich tanzen können gibt es dann auch einen begehrten Cosplay-Ball.

Dokomi Tickets

Unsere Erfahrungen mit Anime Conventions

Wir haben von diesen großen Conventions bisher einige Male die Connichi in Kassel und die Dokomi in Düsseldorf zusammen besucht. Alleine war ich auch noch zwei mal auf der Hanami in Ludwigshafen, die aber etwas kleiner ist als die erst genannten.

Connichi Kassel Kongress Palais

Leider hatte gerade die Dokomi, die aktuell die größte Covention dieser Art in Deutschland ist, viel von ihrem Charme verloren. Das liegt vor allem daran, dass sie aufgrund ihres starken Wachstums aus den eher kleinen und verwinkelten Räumlichkeiten, in die großen Hallen der Düsseldorfer Messe umgezogen ist. Die Connichi hingegen versprüht weiterhin ihren Charme dank des schönen Kongress Palais.

Fotografie

Glücklicherweise liegen viele der Messehallen direkt bei tollen Fotolocations. Die Dokomi hat zum Beispiel einen riesigen Park direkt nebenan. Wenn ihr die Connichi besucht gibt es neben dem Park am Gelände die traumhaft schöne Wilhelmshöhe, die ihr innerhalb einiger Minuten mit der Straßenbahn erreichen könnt.

Alles zum Thema Cosplayfotografie findet ihr hier: Cosplay Fotografie und Posing

Wenn man sich damit arrangieren kann, dass an diesen Locations natürlich einiges los ist, bieten sich tolle Möglichkeiten für Models und Fotografen. Grundsätzlich ist Fotografieren erlaubt und oft auch erwünscht. Haltet euch aber bitte an die Netiquette!

Zum Schluss noch ein paar Links zu den genannten Veranstaltungen. Dort könnt ihr euch über das aktuelle Programm und vieles mehr informieren.

Connichi:

Die offizielle Connichi Seite

Dokomi:

Die offizielle Dokomi Seite

Lasst gerne einen Kommentar da, welche eure Lieblings-Anime-Convention ist und warum. Wir freuen uns über eure Beiträge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.