Pokemon Figur Garados See
Fotografie

Pokémon Figuren fotografieren

Was taugen die Pokémon Figuren?

In der Welt der kleinen Figuren dürfen auch Pokémon nicht fehlen. Dabei ist es gar nicht so einfach auf Pokémon Figuren zu stoßen. Obwohl die kleinen Monster sich weiterhin aller größter Beliebtheit erfreuen gibt es aktuell nur einen Hersteller der Pokémon Figuren im größeren Stil vertreibt. Mit den Pokémon Battle Figures gibt es aber beständigen Nachschub. Dabei gibt es im wesentlichen zwei Arten von Figuren. Die kleinere Variante die relativ starr daher kommt und die größeren Battle Feature Figuren die sich bewegen lassen.

Die einzelnen Sets enthalten entweder mehrere kleine Figuren, eine ganz Große oder auch mal gemischt. Preislich bewegt sich das ganze dann zwischen 10 und 30€. Was für den großen Namen durchaus fair ist. Allerdings sind die Pokémon Figuren auch eher simpel gehalten und nicht wahnsinnig sauber verarbeitet. Die einzelnen Pokémon sind aber trotzdem meist sehr gut getroffen.

Ich habe mir ein 3er Set mit den kleinen Figuren geholt bei dem Enton, Memmeon und Togepi dabei waren. Dazu dann noch da schon recht beeindruckend große Garados, welches sich auch ein wenig bewegen lässt. Wie bereits erwähnt ist die Verarbeitung nicht perfekt, geht aber in Ordnung.

Zuvor habe ich bereits das Bisaflor von Mega Construx zusammengebaut und den Wald damit unsicher gemacht. Das, wie ich finde, sehenswerte Ergebnis findet ihr hier: Mega Construx – Bisaflor vs. Bibor Duell

Auf geht’s in den Wald!

Ich habe mich direkt riesig auf das Fotografieren gefreut, denn Pokémon lassen sich wunderbar in die echte Welt integrieren. Während Enton sehr pflegeleicht ist, bleibt Memmeon nicht stehen und kippt immer vorne über. Auch bei Garados gibt es keine Chance die Figur alleine sehen zu lassen. Hier wird aber ein Ständer mitgeliefert. Der ist aber so groß, dass flaches Wasser, wie Pfützen, als Location direkt raus fallen.

Ich habe die Drei dann einfach mal eingepackt und bin damit in den Wald gefahren. Memmeon habe ich relativ einfach auf dem Waldboden stabilisiert bekommen. Leider war das licht an dem Morgen alles andere als optimal, aber die Fotos zeigen schon Mal wie sich die Pokémon in den Wald einfügen. Sie glänzen recht stark, was leider den Plastiklook verstärkt.

Pokemon Figuren Enton Memmeon

Kommen wir zu Garados. Ich wollte die Fotos eigentlich in dem kleinen Bach, der über den Waldweg läuft, machen. Der war allerdings ausgetrocknet. Ich habe dann am nahe gelegenen See eine Stelle erwischt die gerade tief genug war den Ständer komplett verschwinden zu lassen. So sieht es aus als würde Garados auf dem Wasser treiben. Ihr braucht hier als Glück eine gute Stelle zu finden. Die einzelnen Glieder lassen sich ja ein wenig bewegen und anpassen. Leider sind sie innen anscheinend zu Mindest teilweise hohl. Es läuft also ordentlich Wasser rein. So ein See ist jetzt auch nicht unbedingt das klarste Wasser und tut der Figur sicher nicht allzu gut.

Pokemon Figur Garados See

Für 30€ kann man das aber, finde ich, durchaus in Kauf nehmen so lange die Figur nur zum Fotografieren genutzt wird. Das Ergebnis ist dann auch überraschend gut geworden. Ich musste dafür zwar auch meine höchsten Gummistiefel anziehen, aber als Figurenfotograf ist man solchen Kummer ja gewöhnt!

Habt ihr Tipps wie man Garados ohne großen Aufwand auch ohne den Ständer stabilisieren kann? Lasst gerne einen Kommentar da. ich freue mich auch über Empfehlungen welche der Pokémon Figuren, eurer Meinung nach, am Besten aussehen.

Schaut auch gerne mal im großen Nendoroid Figuren Fotografieren Artikel vorbei. Dort zeige ich euch warum die Anime Figuren sich besonders gut für tolle Fotos eignen!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.