Gaming

Die BLUE BOX Game Studios Verschwörung

Wie ich beinah zum Verschwörungstheoretiker wurde

Ich bin eigentlich jemand der Verschwörungstheorien höchstens belächelt und nur schwer nachvollziehen kann, wie da jemand so tief rein rutschen kann, dass er fest daran glaubt. Auf einer langen Zugfahrt habe ich mich dann selbst mal mit einer gerade entstehenden Theorie beschäftigt.

Im Unterschied zu den aktuell überall kursierenden Theorien um sehr ernsthafte Themen, die ich für durchaus gefährlich halte, war mein Erlebnis zu der harmlosen Sorte. Wir befinden uns hier nämlich im Bereich des Gamings.

Die BLUE BOX Game Studios, Hideo Kojima und Silent Hill

Es geht um genauer zu sein um das Indie Studio BLUE BOX Game Studios. Das wird den meisten von euch bisher nichts sagen, außer ihr habt bei Sony genau hin geschaut. BLUE BOX Game Studios entwickelt nämlich gerade ein Exklusivspiel für die PS5 namens Abandoned (auch auch nicht). Das ist erst Mal gar nicht so ungewöhnlich.

Aber kommen wir erst Mal zu unserer Verschwörungstheorie bevor ich darauf eingehe was daran doch alles ziemlich ungewöhnlich ist. Einige Spieler sind nämlich der Meinung, dass BLUE BOX Game Studios gar kein eigenes Spiel entwickelt. Sie glauben, dass es sich um eine Art Fake Studio handelt das verschleiern soll, dass Hideo Kojima gerade an einem neuen Silent Hill Teil arbeitet. Abandoned ist also Silent Hill.

Wie entsteht diese Verschwörungstheorie?

Aber wie kommen die Leute darauf? Jetzt wird es interessant, denn es zeigt wie Verschwörungstheorien funktionieren und welche Bestandteile dazu gehören. Bevor wir uns auf die Details stürzen hier drei für mich wichtige Bestandteile des Ganzen:

  • Zufälle: Eine teils unglaubliche Anzahl an Zufällen, die einen dazu verleiten nicht mehr an Zufälle zu glauben
  • Schlechte Kommunikation: Gerade BLUE BOX Game Studios selbst hat teilweise die Theorie befeuert, egal ob absichtlich oder unabsichtlich
  • Fans die daran glauben wollen: Der pure Wunsch der Fans, dass ein neues Silent Hill in Arbeit ist lässt sie daran glauben.

Wer ist BLUE BOX Game Studios überhaupt?

Also schauen wir uns an, was hier nicht zu stimmen scheint. Schauen wir uns als erstes Mal BLUE BOX Game Studios genauer an. Abandoned ist laut dem Studio ein PS5 exklusives AAA Survival Horror Spiel, wie Silent Hill, welches auch grafisch neue Maßstäbe setzen soll. Klingt ambitioniert, aber kann ja sein. Zuletzt hat Housemarque mit Returnal bewiesen, dass ein Indie Studio den AAA-Sprung schaffen kann. Allerdings hat Housemarque auch einige Indie-Klassiker auf dem Papier stehen und sich so das Vertrauen von Sony erarbeitet.

Und BLUE BOX Game Studios? Da sieht es nicht so gut aus mit dem bisherigen Werdegang. Dort finden sich gescheiterte Kickstarter Kampagnen und ein sehr mäßiges Early Access Spiel auf Steam namens The Haunted. Auch die Mitarbeiter selbst bleiben mysteriös, außer dem Studio Chef Hassan Kahraman, auf den wir später noch zurück kommen, ist niemand namentlich bekannt. Klingt das nach einem Studio, das Sony ein großes Exklusivspiel ermöglichen würde?

Und nicht nur das, das Spiel soll mit einer speziellen App im Playstation Store richtig enthüllt werden. Mir ist nur ein weiteres Spiel bekannt, das diese Möglichkeit bekam. PT, der spielbare Teaser zu Hideo Kojimas Silent Hills. Und das war entsprechend bedeutend für Sony.

Insgesamt fehlen also erst Mal die Argumente, dass BLUE BOX Game Studios diese besondere Behandlung rechtfertigen würde. Klar ist, dass es Abandoned als Spiel mehr oder weniger gibt. Es hat einen Trailer auf dem Playstation YouTube Channel und einen Eintrag im Playstation Blog. Schaut euch den Trailer mal an. Sieht ganz atmosphärisch aus oder? Problem ist, der Wald den ihr da seht, den könnt ihr genau so für knapp 35$ im Unreal Engine Shop kaufen. Das ist ein fertiges Asset und kein eigenständiges Spiel.

Abandoned Unreal Engine Store Wald Asset

Sollte Sony das entgangen sein? Laut BLUE BOX Game Studios hat man den Trailer nur so zusammen gezimmert, damit man was zu zeigen hat. Das ist mir in der Form aber noch nie unter gekommen. Also finden wir auch hier wieder kein Argument, dass Sony das Spiel so unterstützt. Dazu kommt noch, dass BLUE BOX Game Studios bisher keine richtige Webseite hatte. Das ist etwas was heute jede Bäckerei auf die Reihe bekommt, aber ein Spielestudio nicht?

So viele Zufälle???

Kommen wir jetzt mal zu ein Paar dieser Zufälle. BLUE BOX Game Studios wurde auf den Tag genau ein Jahr nach Veröffentlichung von PT gegründet. BLUE BOX Game Studios hat seinen Sitz in den Niederlanden, keine Hochburg der Spieleentwicklung. zufällig hat auch Kojima Productions seit 2016 ein Studio in den Niederlanden.

Kojima Productions Amsterdam

Die Tweets von BLUE BOX Game Studios erscheinen immer mitten in der Nacht unserer Zeit. Das entspricht aber morgens in japanischer Zeit. Stammen die Tweets also aus Japan? Jetzt wird es etwas abstrus mit den Zufällen. Die Initialen des Blue Box Chefs Hassan Kahraman und von Hideo Kojima sind beide HK. Noch interessanter wird es wenn man den Vornamen Hideo durch den Google Translator jagt. Stellt ihr als Sprache Japanisch ein und als Ziel Türkisch, dann übersetzt Google Hideo mit Kahraman. Sind die Beiden eventuell die selbe Person?

Übersetzer Hideo

Öl ins Feuer gießen

BLUE BOX Game Studios selbst befeuerte die Spekulationen auch noch selbst. Auf den Tweet eines Twitter Nutzers, der ein Foto von Kojima mit Schnauzer postet in Anspielung auf die Verschwörung antwortet der offizielle Blue Box Account: „He looks Turkish with that mustache!“. Eine Anspielung auf die Übersetzung oben?

BLUE BOX Game Studios Kojima Tweet

Noch wesentlich offensichtlicher ist der mittlerweile gelöschte Tweet, mit einem Hinweis auf den echten Namen von Abandoned. Der Hinweis lautet, dass der Name mit einem S beginnt und mit L endet. Silent Hill ist da nicht all zu weit her geholt.

Abadoned Name Silent Hill Tweet

Dann ist da noch der offizielle PSN Account von Gründer Hassan Kahraman, ein Hinweis auf eine echte Person? Mag sein, aber interessanter ist, was dieser in einem Chatverlauf mit einem anderen Nutzer schreibt. Auf die Frage ob es sich bei Abandoned um Silent Hill handelt, antwortet dieser, dass er das bisher nicht bestätigen kann. Sein eigenes Team wisse es selbst noch nicht so genau.

Das war es aber immer noch nicht. Gehen wir noch Mal zurück zu Twitter. Dort hat der Account des Studios Nuare vor kurzem ein blaues Quadrat als Tweet abgesetzt. Man könnte auf von einer Blue Box sprechen. BLUE BOX Game Studios bedankt sich darunter auch für die gute Zusammenarbeit. Warum ist das besonders? Nuare hat mit an Death Stranding gearbeitet, dem letzten Spiel von Hideo Kojima. Einerseits wieder eine Verbindung zu der japanischen Entwickler Legende. Andererseits wieder die Frage, warum arbeitet ein verdientes Studio, was an so großen Spielen wie Death Stranding und The Last of Us 2 beteiligt war, für einen kleinen Indie Entwickler der bisher nichts vorzuweisen hat?

Nuare Studio Tweet

Der noch ziemlich leere YouTube Channel von BLUE BOX Game Studios hat übrigens als Hintergrundbild Hügel mit vernebelten Tälern. Außerdem soll Abandoned als Titel ein Hinweis auf das von Konami damals gestoppte Silent Hills sein. Es gibt noch mehr dieser seltsamen Zufälle und Verbindungen, die jetzt aber zu weit führen würden.

Der „verrückte“ Kojima und Moby Dick

Jetzt stellt ihr euch vielleicht, völlig zu Recht, die Frage warum sollte Kojima so verrückt sein, das alles auf sich zu nehmen um die Fans an der Nase herum zu führen? Einerseits stürzen sich diese liebend gerne auf das Ganze. Auch ich habe da schnell mit gefiebert und jede kleine neue Info aufgesaugt.

Jetzt wird es aber noch Mal richtig wild. Hideo Kojima hat eine solche Geschichte bereits durchgezogen. Wenn auch offensichtlicher geschah es bereits rund um die Ankündigung von Metal Gear Solid 5 Phantom Pain. Damals stampfte Kojima das schwedische Fake Studio Moby Dick Studio aus dem Boden, welches sein Playstation Exklusiv Spiel Phantom Pain ankündigte. Das Studio wurde von einem Mann namens Joakim Mogren. Dieser wurde unter anderem von Branchengröße Geoff Keighley interviewt. Keighley ist mittlerweile ein guter Freund von Kojima und mischte in den Diskussionen rund um das Blue Box Thema ordentlich mit. Weiß er mehr?

Moby Dick Studio

Alles nur Quatsch und Verschwörung?

Mittlerweile ist klar, dass Hassan Kahraman wirklich existiert und BLUE BOX Game Studios gegründet hat. Reicht das um die Theorie ins Wanken zu bringen? Nicht so richtig, denn nachdem der Moby Dick Studio Fake relativ schnell durchschaut wurde, glauben einige Fans, dass Sony oder Kojima das Indie Studio einfach gekauft hat um diesmal überzeugender auf zu treten. Das entkräftet natürlich den Punkt, dass es sich bei Hassan Kahraman in Wirklichkeit um Kojima handelt.

Trotzdem, irgendwie passt da vieles zusammen. Da vergisst man schnell mal, dass es eigentlich eher unwahrscheinlich ist, dass Kojima an die Silent Hill Lizenz kommt. Denn er ging nach einem Streit mit seinem damaligen Arbeitgeber und Silent Hill Rechteinhaber im Streit mit dem Entwickler auseinander. Es liegt aber natürlich im Bereich des möglichen, dass es zwischenzeitlich zur Versöhnung kam. Der offizielle Konami Shop bringt passend neues Silent Hill Merch in den Shop und verspricht auf Instagram bald „etwas Großes“

Konami Silent Hill Merch

Auch wenn ich es mittlerweile für unwahrscheinlich halte, dass es sich bei Abandoned um ein neues Silent Hill handelt, hatte ich viel Spaß damit in diese Verschwörungstheorie einzutauchen. Ich bin auch wirklich gespannt was da am Ende wirklich hinter steckt. Denn was bleibt ist, dass wir hier ein Spiel haben bei dem fast alles ungewöhnlich ist. Man muss aber auch bedenken, dass es sich hier um ein harmloses Videospiel handelt und damit um ein Umfeld mit dem ich mich sehr gut auskenne.

Wenn man sich jetzt aber Verschwörungen rund um aktuelle medizinische Themen anschaut, die die aller meisten von uns kaum in ihrer Gesamtheit überblicken können. Die Beteiligten oft hochdekoriert mit Titeln sind, so dass irgendwie jeder vertrauenswürdig wirkt. Dann wird es schnell gefährlich. Das Suchen und sichten von Hinweisen kann einen so schnell tief in die Sache ziehen, dass man sich darin verliert. Das Phänomen ist auch bekannt, dass sich Menschen teilweise über Nacht radikalisieren.

Seid also auf der Hut, wie ihr hier seht muss nicht alles was zufällig zusammen passt am Ende auch zusammen gehören. Ich hoffe ihr hattet mit der Blue Box Verschwörung trotzdem genau so viel Spaß wie ich!

Hier noch ein Bericht um vom bekannten Spielejournalist Jason Schreier auf Englisch zu dem Thema: Bloomberg Artikel zu BLUE BOX Game Studios

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.